Der Nürnberger Kodex (1947)

1. Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen. Die Pflicht und Verantwortlichkeit, den Wert der Zustimmung festzustellen, obliegt jedem, der den Versuch anordnet, leitet oder ihn durchführt. Dies ist eine persönliche Pflicht und Verantwortlichkeit, welche nicht straflos an andere weitergegeben werden kann.

2. Der Versuch muss so gestaltet sein, dass fruchtbare Ergebnisse für das Wohl der Gesellschaft zu erwarten sind, welche nicht durch andere Forschungsmittel oder Methoden zu erlangen sind. Er darf seiner Natur nach nicht willkürlich oder überflüssig sein.

3. Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen und naturkundlichem Wissen über die Krankheit oder das Forschungsproblem aufzubauen, dass die zu erwartenden Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen werden.

4. Der Versuch ist so auszuführen, dass alles unnötige körperliche und seelische Leiden und Schädigungen vermieden werden.

5. Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein mit Fug angenommen werden kann, dass es zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird, höchstens jene Versuche ausgenommen, bei welchen der Versuchsleiter gleichzeitig als Versuchsperson dient.

6. Die Gefährdung darf niemals über jene Grenzen hinausgehen, die durch die humanitäre Bedeutung des zu lösenden Problems vorgegeben sind.

7. Es ist für ausreichende Vorbereitung und geeignete Vorrichtungen Sorge zu tragen, um die Versuchsperson auch vor der geringsten Möglichkeit von Verletzung, bleibendem Schaden oder Tod zu schützen.

8. Der Versuch darf nur von wissenschaftlich qualifizierten Personen durchgeführt werden. Größte Geschicklichkeit und Vorsicht sind auf allen Stufen des Versuchs von denjenigen zu verlangen, die den Versuch leiten oder durchführen.

9. Während des Versuches muss der Versuchsperson freigestellt bleiben, den Versuch zu beenden, wenn sie körperlich oder psychisch einen Punkt erreicht hat, an dem ihr seine Fortsetzung unmöglich erscheint.

10. Im Verlauf des Versuchs muss der Versuchsleiter jederzeit darauf vorbereitet sein, den Versuch abzubrechen, wenn er auf Grund des von ihm verlangten guten Glaubens, seiner besonderen Erfahrung und seines sorgfältigen Urteils vermuten muss, dass eine Fortsetzung des Versuches eine Verletzung, eine bleibende Schädigung oder den Tod der Versuchsperson zur Folge haben könnte.

Zitiert nach: Mitscherlich & Mielke (Hrsg.) (1960) – Medizin ohne Menschlichkeit. Dokumente des Nürnberger Ärzteprozesses. Frankfurt a.M. Fischer. S. 272f.

Ethikkommission DGP e.V. http://ethik.dg-pflegewissenschaft.de

COVID-Impfstoffe: Komplettes Versagen?

Nation NewsDesk  29. Dezember 2021 

COVID-Impfstoffe: Komplettes Versagen?

Eine farbcodierte Karte der Vereinigten Staaten führt viele vernünftige Menschen zu dem Schluss, dass die sogenannten COVID-„Impfstoffe“ – ein kompletter Misserfolg sind.

Mit Stand vom 29. Dezember weisen 2.917 US-Counties „epidemitische“ COVID-Infektionsraten auf.  

Die Karte verwendet Daten, die von der John Hopkins University, dem Center for Systems Science and Engineering ( CSSE ), einem Forschungskollektiv des Department of Civil and Systems Engineering ( CaSE ) der Johns Hopkins University (JHU), zusammengestellt wurden. 

Laut ihrer Website „arbeiten Fakultät, Forscher und Studenten an einer Reihe komplexer und interdisziplinärer Probleme, verbunden durch das Ziel, gesellschaftliche, gesundheitliche und technologische Systeme für alle besser zu verstehen und zu verbessern.“

Die Farben auf der Karte unten stehen für die Verbreitung von COVID. Heller ist „Ausbreitung“, während dunkler „EPIDEMIC“ ist. So sieht die COVID-Karte heute, 29. Dezember 2021, aus:

Hier ist die Executive Precis der Kartendetails heute:

https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/news-nation/covid-vaccines-complete-failure

Angesichts der oft zitierten Behauptungen, dass mehr als 75 % der Amerikaner „geimpft“ sind, was sagt Ihnen diese Karte über diese Impfstoffe?

Für viele Menschen ist klar, dass die Impfstoffe . . . . nicht funktionieren.

Dies steht natürlich ganz im Gegensatz zu dem, was die Direktorin des Centers for Disease Control, Dr. Rochelle Wallensky, der Nation im August im Fernsehen sagte:

Es beginnt vielen Menschen in den Sinn zu kommen, dass vielleicht die CDC. . . sagt nicht die Wahrheit. Vielleicht, weil sie Geld mit der Lizenzierung und dem Verkauf von Impfstoffen verdienen?

AUCH KANADA?

Das nachfolgende Segment zeigt die aktuelle COVID-Berichterstattung aus Manitoba, KANADA. Ihren Berichten zufolge sind ACHZTIG PROZENT (80%) der neuen Krankenhausfälle . . . „Vollständig geimpft.“

Hier.die Links dazu:

https://www.arcgis.com/apps/MapSeries/index.html?appid=ad46e587a9134fcdb43ff54c16f8c39b&_lrsc=59b4cdd1-7c38-4ef0-bb53-0efdb1cc85f9&adumkts=social&aduc=social&adum=external&aduSF=linkedin&adut=ea und hier: https://manitoba.ca/covid19/updates/index.html

News & Wahrheitsfindung 🍀

Ungekürzte Version

❗️Das ist eine BOMBE – auf die wir gewartet haben! Das ist derjenige Molekularvirologe, den ich in einigen Seminaren erwähnte, mit dem ich mich im Spätsommer austauschte … Und er hat sehr wichtige Neuigkeiten aufgrund seiner Forschung, mit der er JETZT an die Öffentlichkeit gelangt.❗️

👉 Nun müssen wir das Video breit teilen, die Dokumente sichern und v.a. Vorsorge treffen! Er spricht genau das aus, bzw. weist darauf hin, was ich in den letzten Wochen ebenfalls immer dringlicher erwähnte …

Bleibt in eurer Mitte, aber werdet aktiv.🙏🌹

Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen der COVID-19-Impfungen

der EudraVigilance, in ausführlichen tabellarischen Übersichten zusammengefasst.

Verdachtsfälle auf Nebenwirkungen der COVID-19-Impfungen der EudraVigilance, in ausführlichen tabellarischen Übersichten zusammengefasst.

Gesamtanzahl
Fallzahlen nach Altersgruppen
Häufigste Todesursachen
Häufigste Reaktionen
Tödliche Reaktionsgruppen
Häufigste Reaktionsgruppen
Tödliche Reaktionen gruppiert nach Reaktionsgruppen
Reaktionen gruppiert nach Reaktionsgruppen
Fallzahlen innerhalb der EU (erlaubt Bezug auf Anzahl der Geimpften)
Fallzahlen nach Altersgruppen innerhalb der EU
Häufigste Todesursachen innerhalb der EU
Häufigste Reaktionen innerhalb der EU
Tödliche Reaktionsgruppen innerhalb der EU
Häufigste Reaktionsgruppen innerhalb der EU
Anmerkungen

Quelle:

https://www.blautopf.net/index.php/politik/politik-corona/item/329-ema-datenbank-ausfuehrliche-tabellen

Zwangsimpfungen Urteil ist schon am 27.01.2021 gefallen.

Daran seht ihr eindeutig das Sie keine Zwangsimpfungen durchführen können/dürfen. Und das Urteil ist schon am 27.01.2021 gefallen…❗️

Jede Zwangsimpfung ist standardmäßig illegal. Der Europarat (nicht zu verwechseln mit der EU), zu der alle europäischen Staaten außer Weißrussland, dem Kosovo und dem Vatikan gehören, der Pate für den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist, hat am 27.01.2021 in seiner Resolution 2361/2021 u.a. beschlossen, dass niemand gegen seinen Willen unter Druck geimpft werden darf.

Die 47 Mitgliedsstaaten werden aufgefordert, vor der Impfung bekannt zu geben, dass die Impfung nicht verpflichtend ist und dass nicht geimpfte Personen nicht diskriminiert werden dürfen.

Ein wichtiger Hinweis ist, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht verjähren…!!! 

Weiterlesen:

Objekte unbekannten Ursprungs in der Pfizer BioNTech Spritze

Die Analyse wurde mit einem Hellfeld- und Phasenkontrastmikroskop durchgeführt und die Proben wurden unter Anwendung strenger wissenschaftlicher und hygienischer Standards aus demselben Fläschchen analysiert. 

Was zum Teufel injizieren sie den Leuten? 

⚠️ Es wurden komplexe Aggregate und Kristallisationen dieser Partikel und Objekte gefunden. Die Art, die chemischen Eigenschaften und die elementare Zusammensetzung dieser Partikel und Objekte sind unbekannt.

➡️ t.me/NeuzeitNachrichten abonnieren

Danke fürs teilen 🤝 🙏